Thassos Ausflüge auf das Festland

GriechenlandDa Thassos nur knapp 10 km von der makedonischen Ägäisküste entfernt liegt, lohnen sich auch Ausflüge auf das Festland. Auf dem Festland gibt es zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und allerlei Sehenswürdigkeiten.
Die Überfahrt mit der Fähre von Limenas nach Kavala dauert ca. 40 Minuten.

Ausflugstipps auf das Festland:

  • die Hafenstadt Kavala
  • das Ausgrabungsgelände von Philippi
  • das Nestosdelta mit seinem Naturschutzgebiet
  • die Alistrati-Höhle
  • die Universitätsstadt Xanthi

Kavala

Kavala hat eine idyllische Altstadt aus der osmanischen Zeit. Unbedingt sollte man sich das Kástro im Altstadtviertel Panagia und das prächtige Bauwerk Aquädukt ansehen. Im Innenhof der Burgruinen des Kástro finden im Sommer Konzerte und Theatervorstellungen statt.
Auch zum Bummeln durch die geschäftigen Straßen lädt die Hafenstadt ein. Rund um den Eleftherias-Platz finden sich viele Geschäfte, orientalische Lebensmittelläden und Obst- und Gemüsestände.
Der malerische Hafen von Kavala ist auf jeden Fall ein Besuch wert. Hier kann man sich in einer der vielen, gemütlichen Tavernen vom Stadtbummel erholen, den Fischern bei ihrer Arbeit zusehen und fangfrischen Fisch genießen. Jeden Samstag gibt es in Kavala (Odo Odós Vassilíos Páwlou) einen sehr sehenswerten Wochenmarkt.

Nestos – Schlucht und Delta

Der Nestos-Fluss bietet gleich zwei Sehenswürdigkeiten – zum einen, die beeindruckende Schlucht, zum anderen das Nestos-Delta, eines der bedeutendsten Feuchtgebiete in Europa.
Eine Wanderung oder Kanutour durch die steile Schlucht des Nestos, sollte man sich nicht entgehen lassen.
Das wunderschöne Feuchtgebiet mit Lagunen und Süßwasserseen ist ein Paradies für die Pflanzen- und Tierwelt. Hier kann man u.a. Reiher, Pelikane, Kormorane, Flamingos und Schildkröten beobachten.
Das Nestos-Delta eignet sich hervorragend für Radtouren.

Ausgrabungsgelände Philippi

Knapp 15 km nordwestlich von Kavala liegt die antike Ausgrabungsstätte von Philippi.
Hier kann man die Ausgrabungen der wohl wichtigsten antiken Stadt Makedoniens besuchen. Der Apostel Paulus predigte hier zum ersten Mal auf europäischem Boden und gründete die erste Christengemeinde des Kontinents.
Besucher können hier u.a. die erhaltenen Reste der Via Egnatia und der berühmten römischen Agora  bewundern. Zur Ausgrabungsstätte gehört auch ein Museum, in dem weitere historische Relikte aus vergangenen Tagen erzählen. Im Sommer werden im wieder aufgebauten Theater Aufführungen antiker Dramen veranstaltet.

Alistrati Höhle

Die Alistrati Höhle gehört zu den imposantesten Höhlen Europas und liegt ca. 55 km nordwestlich von Kavala entfernt. Ihre riesigen Stalaktiten und Stalagmiten, in denen Tausende von Fledermäusen wohnen, machen die Höhle einzigartig. Besucher können auf einem knapp 1 km langen Gang beeindruckende Tropfsteine und den schneeweißen Raum der Aphrodite besichtigen.

Xanthi

Das Universitätsstädtchen Xanthi (knapp 50 km von Kavala) lockt mit einer schönen Altstadt mit einer Vielzahl an restaurierten, alten Herrenhäusern. Die knapp 25.000 Einwohner zählende Stadt erlebte vor allem Ende des 19. Jahrhunderts ihre Blütezeit. Die Architektur erinnert an diese prachtvollen Jahre. Das Stadtbild wird geprägt von den vielen Studenten, die hier leben und besonders am Abend ist Xanthi besonders attraktiv. Viele gemütliche Cafes, Tavernen und Veranstaltungen laden zum Verweilen ein.
Nicht verpassen sollte man das Old Town Festival, das jedes Jahr Ende August in Xanthi stattfindet. Der Kulturmarkt bietet viele verschiedene Theater- und Musikaufführungen.

-