Wandern auf Thassos

Wandern-auf-Thassos

Auf der nördlichsten Insel Griechenlands findet man neben unzähligen Traumstränden auch ideale Bedingungen für einen Wanderurlaub. Die „grünste“ Insel in der Ägäis bietet vielseitige Wandermöglichkeiten. Zwischen dichten Kiefernwäldern, imposanten Olivenbäumen, malerischen Bergdörfern und atemberaubenden Küstenabschnitten, finden sich zahlreiche Wanderwege. Für Abwechslung im Urlaub ist gesorgt – ob auf idyllischen, alten Eselspfaden, bei einer anspruchsvollen Bergbesteigung auf den höchsten Berg der Insel, den Ipsarion oder entlang an malerischen Buchten mit Badeabstechern ins Meer.

Die ideale Zeit zum Wandern auf Thassos ist der Frühling und Herbst, aber auch als Abwechslung zu den Badeferien im Sommer, eignen sich immer wieder Ausflüge ins malerische Hinterland von Thassos.

Wanderungen auf Thassos

Die schönste Zeit zum Wandern auf Thassos ist im Mai und Juni, wenn alles blüht und es noch nicht so heiß ist. Auch die Monate September und Oktober sind hervorragende Wandermonate.

Hier eine Auswahl der schönsten Wanderungen auf Thassos:

Küstenwanderung vom Golden Beach nach Limenas

Die Wanderung führt vom Golden Beach, dem berühmtesten Strand von Thassos (bei Skala Potamia) entlang der Küste zur Hauptstadt Limenas. Die Wanderung bietet atemberaubende Ausblicke auf die Küstenlinie. Auf der Wanderung gibt es keine Einkehrmöglichkeiten (erst in Limenas), dafür gibt es schöne Gelegenheiten für Badepausen. Besonders beeindruckend sind die Marmorsteinbrüche und die Durchquerung einer Marmorverladestation am Meer. Rückkehr ist mit dem Bus möglich.

Dauer: 4-5 Stunden
Entfernung: ca. 13 kmAnspruch: Einfach, wenig Steigung, überwiegend auf gleiche Höhe, an der Küste entlang.

Von Dipotama nach Theologos

Auf natürlichen Waldpfaden durch wunderschöne Waldgebiete nach Theologos. Fantastische Ausblicke auf die ursprüngliche Natur und schöne Einkehrmöglichkeiten im malerischen Bergdorf Theologos mit seinen Steinhäusern mit Schieferdächern.  Verpflegungsmöglichkeiten gibt es auf der Strecke nicht – erst in Theologos. Rückkehr mit dem Linienbus.

Dauer: 4 Stunden
Entfernung: ca. 10 km
Anspruch: Der größte Teil der Strecke geht mäßig bergauf, stellenweise kann es mal steiler sein.

Von Theologos zum Bergdorf Kastro

Etwas steile Wanderung zum malerischen Bergdorf Kastro. Diese Wanderung geht überwiegend auf Erdstraßen durch den Wald. In Kastro gibt es ein Kafenion, in Theologos Tavernen und zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Dauer: ca. 4 Stunden
Entfernung: ca. 6 km
Anspruch: Für den harten Aufstieg wird man mit einem wunderschönen malerischen Dorf belohnt.

Von Maries zum See

Von Maries aus wandert man etwas oberhalb einer Schlucht durch einen Pinienwald entlang zum kleinen Stausee und seinen malerischen Wasserfällen.

Entfernung: ca. 3 km
Anspruch: leichter Spaziergang

Kapellenwanderung von Panagia nach Limenas

Anreise mit dem Bus nach Panagia – Rückweg nach Limenas (von dort aus kann man jeden Ort der Insel mit dem Bus gut erreichen). Die Wanderung bietet viel Schatten und ist daher auch an heißen Tagen ideal. Ein schöner Rastplatz ist bei der Kapelle, Agios Panteleimon und beeindruckend sind die Ausblicke auf die Marmorsteinbrüche. Der Teil von der Kapelle nach Limenas führt durch dichten Wald und folgt der alten Handelsroute von Theologos nach Limenas. Unterwegs kommt man noch an drei weiteren Kapellen vorbei.

Dauer: 2-3 Stunden
Entfernung: 8,5 km

Waldwanderung von Potamia nach Panagia

Die Wanderung führt durch schattigen Wald und lässt sich gut mit anderen kombinieren. Die Wanderung startet auf dem Dorfplatz von Potamia und folgt in Richtung auf den Ipsarion zu, vorbei an der kleinen Kapelle Agios Ioannis. Schöne Ausblicke auf das Meer – unterwegs gibt es einige Wasserquellen.  Busverbindung und Einkehrmöglichkeit in Potamia und Panagia.

Dauer: etwa 2,5 Stunden

Vom Golden Beach nach Panagia

Diese Wanderung bietet viele schöne Ausblicke auf die Küste und auf die Berge mit dem Ipsarion und dem Profitis Ilias. Der Ausgangspunkt der Wanderung ist mit dem Bus erreichbar. Auch am Zielort Panagia gibt es eine Haltestelle. Unterwegs gibt es viele Blumen und Kräuter, besonders im Frühling. Der Weg verläuft zunächst an der Küste entlang, wenn man die Häuser hinter sich lässt, muss man einen kleinen Anstieg bewältigen, danach verläuft die Wanderstrecke immer am sonnigen Berghang entlang. In Panagia, einem sehr interessanten Dorf mit typischer Thassos-Architektur kann man gut eine Pause einlegen.

Dauer: ca. 2 Stunden
Anspruch: Stetiger, aber eher sanfter Anstieg, wenig Schatten

Auf Eselspfanden zur Kapelle Profitis Ilias

Startpunkt ist die Dorfmitte von Potamia, das mit dem Bus erreichbar ist. Der Weg verläuft größtenteils auf alten Eselspfaden und führt von Potamia zur Kapelle Profitis Ilias, die auf einem Hochplateau liegt. Von dort hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Bucht von Skala Potamia und auf die Südseite der Insel. Man folgt hier einem alten Transportweg, der die alte Inselhauptstadt Theologos mit dem Hafen Limenas verbindet. Auf Maultieren und Eseln haben die Bauern ihre Produkte über diese Pfade zum Hafen gebracht. Überwiegend führt der Weg durch zum Teil wilden Wald mit alten Platanen, hohen Farnen und Quellen. Der Platz an der Kapelle, eignet sich gut für ein Picknick inklusive wunderschönem Ausblick. Wer einen anderen Rückweg wählen möchte, wandert weiter Richtung Theologos und von dort mit dem Bus zurück.

Unterwegs keine Einkehrmöglichkeit, aber Quellen um Wasservorräte aufzufüllen.

Dauer: etwa 3 Stunden
Entfernung: ein Weg ca. 8 km
Anspruch: relativ anstrengend, da es ständig bergauf geht

Wanderung in die Geschichte

Die Wanderung führt mit herrlichen Aussichten an der antiken Stadtmauer von Limenas entlang, mit Besuch der Akropolis von Thassos. Gestartet wird die Wanderung am Kap Vriokastro, der östlichen Spitze des kleinen Hafens von Limenas. Zuerst folgt man dem Weg Richtung Amphitheater. Dort sind ein schöner schattiger Platz mit Eichen und Kiefernwald und ein schöner Ausblick auf Limenas. Von dort geht es immer an der antiken Stadtmauer entlang, durch die dichte Macchia und Kiefernwald und man steigt zur Akropolis mit ihrer herrlichen Aussicht. Weiter besucht man ein Pan-Heiligtum und den Athene-Tempel. Am Ende der Wanderung nach ca. 2 Stunden steigt man eine steile Treppe herab, folgt der Stadtmauer bergab und gelangt zu einem noch aufgerichteten Stadttor, an der Ostseite der Hauptstadt von Thassos.

Dauer: ca. 2 Stunden
Anspruch: mit Anstiegen, teilweise schmale Wege, steile Treppe

Auf den höchsten Berg von Thassos – den Ipsarion

Diese Wanderung mit alpinem Charakter führt auf den mit 1204 m höchsten Berg von Thassos – den Ipsarion.

Die Wanderung zum Ipsarion ist die am besten markierte Wanderung auf Thassos. Ausgangspunkt ist das Dorf Potamia, das man gut mit dem Bus erreichen kann. Nur zu Beginn der Wanderung gibt es Möglichkeiten, seine Wasserreserven aufzufüllen und es gibt keine Einkehrmöglichkeiten. Umso höher man steigt, desto steiniger wird die Landschaft. Für den steilen Anstieg wird man die ganze Zeit über mit schönen Ausblicken auf die Küste, auf die Insel Samothraki, das Festland und später mit der Silhouette des Berges Athos und einem atemberaubenden Panorama belohnt.

Der Name Ipsarion leitet sich vom griechischen Wort ipsos = die Höhe ab.

Dauer: ca. 8 Stunden
Entfernung: 16 km
Anspruch: relativ anstrengend, wenig Schatten, optimal im Frühjahr und Herbst

Durch die Olivenhaine von Skala Potamia nach Potamia

Der Startpunkt der Wanderung ist in Skala Potamia, das man gut mit dem Bus erreicht. Man wandert durch Olivenhaine und durch zahlreiche Gemüsegärten und kann dabei beobachten, was die Bewohner auf Thassos in ihren Gärten anbauen. Weiter führt der Weg durch dichten Wald aus Pinien, Kastanien und Platanen. Auch an heißen Tagen lässt sich diese Wanderung gut aushalten, mit viel fließendem Wasser und zwei Kapellen zum Rast einschlagen. Schöne Ausblicke auf die Bürge und Küste von Thassos. Am Zielort Skala Potamia gibt es zahlreiche Cafes auf dem schönen Dorfplatz.

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Anspruch: einfach, auch wenn es leicht bergauf geht, teilweise Schatten, also auch an wärmeren Tagen möglich.

-